aegoFolio Clown-Akademie

Lebendigkeit und Lebensfreude

<< Jun 2012 >>
MDMDFSS
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1

PHILOSOPHIE

Unsere

 

AKADEMIE-PHILOSOPHIE

 

wird uns immer klarer…. ;-)))

 

„Early morning at the health clinic, people in line for medicine, grumpy. argueing over the place in line (with numbers yet!). I take out my red nose, slip it on, continue to stand in line without a word, no clown look, no particular smile, just like this is normal. People see it, start cracking up, laughing, okay, we don’t have to argue. Now I pull out the big smile. The red nose did all the work by itself netto. It’s enough!“
Dorit Renov Steinberg, New York, 7:55pm Jun 2012

Beim CELEBRATE LIFE FESTIVAL 2012 in Oberlethe haben wir von David Less diese Sätze „geschenkt“ bekommen:

 

„Interestingly enough one of the great forces to uncover the conscience is joy. When we are really experiencing a joyous condition we easily can hear our inner awareness, our inner soul.“

 

„Es ist sehr interessant, das eine der großen Kräfte, die unser Unbewusstes aufdecken können, die Freude ist. Immer wenn wir einen freudigen Moment erleben, können wir leicht unsere innere Achtsamkeit, unsere Seele hören.“

 

Dies ist ein wunderbares Geschenk von David, einem herzenswarmen, gütigen Menschen auch und gerade für uns Clowns. Es ergänzt so treffend unsere Beobachtung, dass die Magie der Roten Nase darin besteht, ein Lächeln in die Gesichter der Menschen zu zaubern, ob sie die Nase nur in unserem Gesicht sehen oder sich sogar trauen, sie selbst aufzusetzen.

 

Es geht uns darum, unseren Beitrag zu leisten zur Rückverbindung von Menschen mit ihrer ureigenen Quelle in ihrem Inneren. Diese Quelle ist uns nicht bewusst. Was uns bewusst ist, sind unsere gegenwärtigen Gedanken und Gefühle. Ein Großteil unserer Erinnerungen an vergangene Erfahrungen und Gelerntes ist uns bewusst. Was uns manchmal ebenfalls bewusst ist, sind unsere Ängste, unsere Hoffnungen und Wünsche an die Zukunft. Da soll es uns auf jeden Fall besser gehen.

 

In unserem Unbewussten verborgen ist unser Wissen darum, dass wir mit allem, was ist, verbunden sind. Wir sind Teil der Schöpfung genauso wie die Tiere und Pflanzen, wie Berg und Tal, wie Flüsse und Ozeane, wie Sonne, Wind und Regen. Dieses Wissen ist unserem zweifelnden rationalen Verstand nicht mehr zugänglich. Dieses Wissen um unsere Verbundenheit blitzt gelegentlich auf, wenn wir große Momente erleben.